Bewerbung aus der Selbstständigkeit- Tipps gegen die Fallstricke

0
Anzeige:

Finde ich als (ehemals) Selbstständiger überhaupt einen Angestellten-Job? Dies Fragen sich viele Selbstständige und haben nichts zu befürchten, wenn Sie eine gute Bewerbung erstellen! Denn Selbstständige haben vielfältige Erfahrungen gesammelt, die für Unternehmen sehr wertvoll sein können. Diese gilt es in der Bewerbung hervorzuheben, und damit auch möglichen Vorurteilen frühzeitig den Wind aus den Segeln zu nehmen. Außerdem kommt es auf eine klare Begründung an, warum Sie selbstständig wurden und warum Sie (wieder) in ein Angestelltenverhältnis zurück wollen.

Die Bewerbungstipps für Selbstständige im Einzelnen:

Mögliche Vorurteile gegen Selbstständige Bewerber

Typische Vorurteile gegenüber Selbstständigen, die sich auf ein Angestelltenverhältnis bewerben, sind zum Beispiel:

  • Gescheitert in der Selbstständigkeit?
  • Mangelnde Anpassungsfähigkeit
  • Fehlender Teamgeist
  • Nicht dazu in der Lage, sich in Hierarchien und Arbeitsprozesse einzufügen

Doch ist es für Sie überhaupt relevant, möglichen Vorurteilen direkt in der Bewerbung zu begegnen?

Es kommt darauf an …

  • Es kommt darauf an, wie lange Sie Selbstständig waren
  • Ob es in Ihrer Branche eher üblich oder eher unüblich ist selbstständig zu arbeiten
  • Ob Sie erfolgreich waren oder weniger
  • Waren Sie Unternehmer aus Überzeugung oder sind Sie „da rein gerutscht“ um zum Beispiel das Familienleben mit dem Berufsleben zu vereinbaren, nach der Elternzeit?
  • Auf was für eine Stelle Sie sich jetzt bewerben möchten …

Mögliche Vorurteile proaktiv entkräften

Manchmal ist es erforderlich, Vorurteile gleich in der Bewerbung direkt zu entkräften (wie das am besten geht, lesen Sie weiter unten).

Andernorts sehen Personalentscheider, dass Bewerber mit Erfahrung als Selbstständige besonders wertvolle Berufserfahrung mitbringen („das Tüpfelchen auf dem i“):

Die eigenen Stärken – wertvolle Berufserfahrung

Am Anfang jeder Bewerbung steht ein Moment des Innehaltens und (wichtig!) dem notieren der eigenen Stärken. Als Selbstständiger haben Sie sicher sehr viel gelernt und das gilt es sich zu vergegenwärtigen, zum Beispiel:

  • Kontakte knüpfen
  • Preise kalkulieren
  • Angebote schreiben
  • Kunden gewinnen
  • Projektmanagement
  • Vertrieb
  • Marketing
  • Stressresistenz
  • Engagement
  • und, und, und…

Die Motivation

Genauso wie Sie eine Begründung für den Schritt in die Selbstständigkeit haben, sollten Sie auch Ihre Gründe für den Weg in ein Angestelltenverhältnis klar darlegen können, und zwar so, dass möglichst wenig weitere Fragen oder gar Zweifel an Ihrer Leistungsmotivation daraus entstehen.

Die häufigsten genannten Gründe von Selbstständigen für den Weg in ein Angestelltenverhältnis sind:

  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Ein gesichertes Einkommen
  • Mehr Kontakt zu Kollegen

Im nachfolgenden Abschnitt zeigen wir jetzt, wie all diese Vorab-Informationen und Überlegungen am besten konkret in die Bewerbungsunterlagen einfließen können:

Bewerbungstipps konkret: Selbstständigkeit im Lebenslauf
Selbstständigkeit im beruflichen Werdegang

Im Abschnitt „Beruflicher Werdegang“ wählen Sie eine passende Berufsbezeichnung, auch und besonders im Verhältnis zur angestrebten Position. Das heißt, Sie sollten in Bezug auf Ihre Selbstständigkeit nicht zu hoch und nicht zu tiefstapeln. Als Unterpunkte listen Sie dann, wie bei einem Angestelltenverhältnis auch, die wichtigsten Tätigkeiten und Erfolge auf.

Linktipps
Artikel Lebenslauf schreiben
Lebenslauf – Übersicht

Ehrenamtliches Engagement und Hobbys

Auch wertvolles ehrenamtliches Engagement und Hobbys dürfen den Lebenslauf bereichern. So zeigen Sie nicht nur Persönlichkeit, sondern können eventuell auch soziale  Kompetenzen belegen. Der Klassiker: Teamfähigkeit durch eine Teamsportart.

Bewerbungstipps konkret: Das Anschreiben

Im Prinzip wird das Anschreiben eines Selbstständigen argumentativ aufgebaut wie jedes andere Anschreiben auch.

Erwähnenswert sind insbesondere drei Punkte:

  1. Eine kurze Begründung für den Wechselwunsch sollte in der Bewerbung ausreichend sein. Näheres kann dann im Bewerbungsgespräch geklärt werden- eine stimmige und überzeugende Begründung bei kritischen Fragen sollte auf jeden Fall vorbereitet sein.
  1. „Keywords“ aus der Stellenanzeige, die für das Anschreiben relevant sein können, auch um direkt möglichen Vorurteilen zu begegnen:
  • Teamarbeit
  • Kundenstamm/Kundenkontakte, die mitgebracht werden
  • Eigeninitiative
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Marktgespür
  • Selbstorganisation
  1. Erfolge und Lernerfahrungen in der Selbstständigkeit benennen. Das darf auch gerne mal eine Auflistung mit Bulletpoints sein.

Tipp: Referenzen und Empfehlungsschreiben

Was Bewerbern aus der Selbstständigkeit oft fehlt, sind Qualifikationsnachweise. Eine sehr gute Möglichkeit dem zu begegnen sind Referenzen und Empfehlungsschreiben, zum Beispiel von ehemaligen Auftraggebern/Kunden und Geschäftspartnern.

Ideal ist die Kombination aus Empfehlungsschreiben (als Ersatz für Arbeitszeugnisse, am besten Vorformulieren) und die Nennung von Referenzen mit Kontaktdaten im Anschreiben oder Lebenslauf. Dies sollte natürlich im Vorfeld abgestimmt werden.

Weiterer Tipp: Die Dritte Seite

Die Dritte Seite ist eine frei gestaltbare Seite, die eine optionale Ergänzung zu den Bewerbungsunterlagen ist, wenn der Platz in den klassischen Unterlagen nicht ausreicht. Hier können zum Beispiel Arbeitsproben, eine Erfolgschronologie, zusätzliche Motivationen und Lebenserfahrungen ergänzt werden.

Für Selbstständige bietet sich diese Seite an, die Vorteile dieser zusätzlichen Möglichkeit zu nutzen.

Weiterbildung oder Umschulung?

Vielleicht wurde während der Selbstständigkeit die Fort- und Weiterbildung vernachlässigt? Schließlich kostet das Geld und Zeit. Dann kann jetzt der richtige Zeitpunkt sein, das nachzuholen. Eine Übersicht zu Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten  können Sie sich hier verschaffen.

Auch eine Umschulung kann in Betracht gezogen werden. Hier kann auch eine Beratung durch die Agentur für Arbeit ein sinnvoller nächster Schritt sein.

Und wie finde ich jetzt den passenden Job?

  • Online Netzwerke wie XING
  • Berufsverbände (eventuell beitreten)
  • Eine vorzeigbare eigene Homepage
  • Jobsuche in Jobbörsen

Fazit

Bewerbungen aus der Selbstständigkeit erscheinen vielleicht auf den ersten Blick etwas aufwendiger als bei einem geradlinigen Lebenslauf. Bei näherem Betrachten birgt die Erfahrung der Selbstständigkeit jedoch tolle Möglichkeiten, sich aus der Masse an Bewerbern hervorzuheben.

Mit entscheidend sind natürlich die individuellen Umstände, insbesondere die Dauer der Selbstständigkeit. Eine starke Bewerbung räumt aber mit Vorurteilen auf und verbessert die Erfolgschancen enorm. Für diese Zielgruppe bietet eine Tätigkeit im Vertrieb oder als Handelsvertreter gute Chancen.

Viel Erfolg!

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Link per E-Mail weiterempfehlen

Über den Autor

BewerbungsWissen.net bietet hochwertige und aktuelle Bewerbungstipps - zusammengefasst aus den besten Fachbüchern, guten Quellen im Internet und Gesprächen mit Personalentscheidern zum Thema Bewerbung. Weiterlesen ...