Bewerbungsmappe: Reihenfolge der Unterlagen




Eine Standard-Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen gilt nur für bestimmte Mappenarten oder E-Mail Bewerbungen. Darüber hinaus hängt die Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen von der Wahl der Bewerbungsmappe und dem Aufbau der Bewerbungsmappe ab. Dazu weiter unten mehr.

 




Bewerbungsmappe: Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen

1. Bewerbungsschreiben
2. Deckblatt (wahlweise)
3. Lebenslauf
4. Dritte Seite/Motivationsschreiben (wahlweise)
5. Verzeichnis der Anlagen (wahlweise, insbesondere bei umfangreichen Anlagen empfohlen. Im Anschreiben steht am Ende dann nur „Anlagen“, ohne Auflistung der Anlagen)
6. Die Arbeitszeugnisse, in der Reihenfolge der Nennung im Lebenslauf, meist chronologisch rückwärts
7. Ausbildungszeugnis bzw. Diplomzeugnis
8. Referenzen/Empfehlungsschreiben (wahlweise)
9. Bescheinigungen für Weiterbildungen, Zertifikate (wahlweise)
10. Weitere Anlagen (wahlweise)

Tipps

Das Anschreiben lose in die Mappe legen oder auf der Mappe mit einer Büroklammer, z.B. einer besonderen Büroklammer, befestigen.

Personalentscheider raten davon ab, das Anschreiben lose auf die Mappe zu legen, da das Anschreiben beim Öffnen des Umschlages dazu tendiert „in der Gegend rum zu fliegen“.

Es bietet sich an, das Deckblatt mit einem Anlagenverzeichnis zu kombinieren (Näheres siehe Seite Anlagen) oder den Lebenslauf so zu gestalten, dass auf der ersten Seite nur die persönlichen Daten und das Bewerbungsfoto angegeben werden.

Machen Sie sich eine Notiz, welche Anlagen/Bewerbungsunterlagen Sie mit welcher Bewerbung eingereicht haben, sollte dies variieren. Später kann dies sehr nützlich sein, wenn entsprechende Fragen auftauchen.

 

Reihenfolge im Klemmhefter

Für einen Klemmhefter gilt die oben beschriebene Standard-Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen inklusive obiger Tipps für das Anschreiben.

Bitte beachten: Das Anschreiben nicht direkt auf den Klemmbügel legen oder zwischen Klemmbügel und oberem Mappendeckel „einquetschen“, da hierdurch unschöne Abdrücke auf dem Anschreiben verursacht werden können.

 

Reihenfolge in einer zweiteiligen Bewerbungsmappe

Die Platzierung der Bewerbungsunterlagen in einer zweiteiligen Bewerbungsmappe hängt davon ab, ob die Bewerbungsmappe eine Klemmschiene hat, mit oder ohne Dreiecktasche ausgestattet ist, oder zwei Klemmschienen hat.

Wir empfehlen eine Bewerbungsmappe mit 2 Klemmschienen zu verwenden, da hier Lebenslauf und Zeugnisse/Anlagen nebeneinander präsentiert werden können und die Bewerbungsunterlagen dadurch übersichtlicher aufgebaut sind.

1. Zweiteiligen Bewerbungsmappe mit einer Klemmschiene, ohne Dreiecktasche

In die Klemmschiene werden die Bewerbungsunterlagen in der oben genannten Standard-Reihenfolge eingeschoben.

Das Anschreiben wird auf der Mappe mit einer Büroklammer (z.B. mit einer besonderen Büroklammer) befestigen oder lose in die Bewerbungsmappe eingelegt.

2. Zweiteilige Bewerbungsmappe mit einer Klemmschiene und einer Dreiecktasche

Empfehlung: In die Dreieckstasche kommt der Lebenslauf, das Anschreiben wird auf der Bewerbungsmappe befestigt (s.o.) und alle weiteren Unterlagen kommen in die Klemmschiene, wahlweise mit einem Deckblatt.

Alternative: In die Dreiecktasche kommt das Anschreiben, alle weiteren Unterlagen werden in der oben genannten Standard-Reihenfolge in die Klemmschiene geschoben.

3. Zweiteiligen Bewerbungsmappe mit zwei Klemmschienen

Bei der Variante mit zwei Klemmschienen wird die Bewerbungsmappe in folgender Reihenfolge aufgebaut:

Der Lebenslauf kommt in die rechte Klemmschiene, damit er stets sichtbar bleibt. In die linke Klemmschiene kommen alle weiteren Unterlagen, in der Reihenfolge, in der Sie im Lebenslauf genannt werden.

Das Anschreiben wird, wie bereits oben empfohlen, auf der Bewerbungsmappe mit einer hochwertigen Büroklammer oder einer besonderen Klammer befestigt.

Empfehlung: Hier werden die zweiteiligen Bewerbungsmappen mit 2 Klemmschienen näher vorgestellt, inklusive der besonderen Vorteile im Vergleich zu anderen Mappenarten.

 

Reihenfolge in einer 3-teiligen Bewerbungsmappe

Die dreiteiligen Bewerbungsmappen gibt es in mehreren Variationen zu kaufen. Im nachfolgenden Gehen wir von einer Mappe mit 2 Klemmschienen aus, wahlweise mit gestanzten Kartonlaschen oder eine Dreiecktasche für weitere Unterlagen.

Anmerkung: Dreiteilige Mappen mit nur einer Klemmschiene bieten wenig Möglichkeiten, die Bewerbungsunterlagen nebeneinander übersichtlich anzuordnen. Deshalb gehen wir hier nicht näher darauf ein.

Für 3-teilige Mappen mit 2 Klemmschienen gibt es zwei Varianten:

1. Variante: Bewerbungsanschreiben auf der Mappe befestigen

Hier wird das Anschreiben auf der Mappe mit einer Büroklammer befestigt, z.B. einer bereits oben empfohlenen besonderen Klammer.

Wird die Mappe einmal aufgeklappt, wird in den Kartonlaschen oder in der Dreiecktasche das Deckblatt befestigt. Beim zweiten Aufklappen wird in die rechte Klemmschiene der Lebenslauf eingeschoben. In die linke Klemmschiene kommen die weiteren Unterlagen, in der Reihenfolge der Nennung im Lebenslauf (s.o.), eventuell ergänzt durch ein Anlagenverzeichnis.

2. Variante: Bewerbungsanschreiben in der Mappe befestigen

Beim ersten Aufklappen: Anschreiben in den Kartonlaschen oder in der Dreieckstasche befestigen.

Beim zweiten Aufklappen: in der rechten Klemmschiene der Lebenslauf, in der linken Klemmschiene alle weiteren Unterlagen (s.o.).

 

Weiterführende Seiten:

Aufbau der Bewerbungsmappe

Bewerbungsmappe im Querformat

Bewerbungsmappe mit Sichtfenster