Umzug Checkliste

Diese umfassende und vollständige Umzug Checkliste ist sowohl chronologisch als auch thematisch gegliedert, um die Übersichtlichkeit bestmöglich zu gestalten.

 




Tipps zur Nutzung der Umzugscheckliste

  • Die Umzug Checkliste kann mit dem grünen Button am Ende der Seite in ein PDF-Dokument umgewandelt werden oder direkt ausgedruckt werden.
  • Jeder Umzug ist individuell. Die Liste kann deshalb persönlich gekürzt werden:
    Der Text dieser Seite kann in Word oder ein anderes Schreibprogramm kopiert werden und die nicht relevanten Punkte der Checkliste raus gelöscht werden. So wird die Liste übersichtlicher. Danach die Liste ausdrucken.

 

Umzug wegen einem neuen Job

Oft ist ein neuer Job der Anlass für einen Umzug. Am Ende der Seite gibt es den Hinweis auf zwei Artikel von BewerbungsWissen.net, wie der Start im neuen Job gelingt.

Checkliste: Sobald der neue Mietvertrag unterschrieben ist

  • Urlaub beantragen
  • Umzugstermin festlegen
  • Telefon ummelden
  • Nachsendeservice der Deutschen Post beantragen (ehemals „Nachsendeantrag“)
  • Alten Mietervertrag kündigen
  • Kaution hinterlegen
  • Umzugsunternehmen beauftragen oder Transporter reservieren
  • Umzugshelfer organisieren
  • Renovierungsmaßnahmen und Schönheitsreparaturen absprechen und planen (alte und neue Wohnung, alte Wohnung vergleiche Mietvertrag)
  • Einrichtungsplan für die neue Wohnung erstellen
  • Passen alle Möbel in den Fahrstuhl, durch das Treppenhaus und die Wohnungstür etc.?
  • Garage, Keller und Dachboden ausmisten
  • Sperrmülltermin beantragen
  • Renovierungsarbeiten in der alten Wohnung organisieren → vor oder nach dem Umzug in die Liste eintragen
  • Neue Adresstempel oder Adressaufkleber bestellen

 

Checkliste Adressänderungen

  • Krankenkasse
  • Haftpflichtversicherung
  • Auslandsreiseversicherung
  • Hausratversicherung
  • Lebensversicherung
  • Unfallversicherung
  • Rentenversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Vereine und sonstige Mietgliedschaften
  • Versandhändler
  • Finanzamt
  • Bank und Kreditkarteninstitut
  • Mobilfunkanbieter
  • Arbeitgeber
  • ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice
  • Berater (Steuerberater, Finanzberater, Rechtsanwalt, etc.)
  • Bücherei
  • Kindergeldstelle
  • Zeitungs- und Zeitschriften Abonnements
  • Energieversorger
  • Verwandte, Freunde und Nachbarn

 

Tipp: Eine vereinfachte Form des Serienbriefes verwenden und einen einheitlichen Standardbrief erstellen:

 

Adressänderung
(Leerzeile für ihre Kundennummer)

„Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte beachten Sie meine neue Adresse ab dem … .

Mit freundlichen Grüßen

…“

und in der benötigten Anzahl ausdrucken. Dann muss die Betreffzeile jeweils nur noch durch die Kundennummer, Mitgliedsnummer oder Ähnliches handschriftlich ergänzt werden und der Brief unterschrieben werden.

2 – 3 Wochen vor dem Umzug

  • Heizkostenabrechnung mit dem Vermieter klären
  • Wohnungsübergabetermin mit Vermieter vereinbaren
  • Sondergenehmigung für die Parkplatzabsperrung am alten und neuen Wohnort beantragen
  • Termin mit Teppichreinigungsfirma für Reinigung beantragen oder Reinigungsgerät im Baumarkt reservieren

 

Umzugshilfsmittel besorgen

  • Umzugskartons
    Tipp: Im Internet bestellen, zum Beispiel bei Ebay. Vorteile: Ist günstiger und müssen nicht im Baumarkt geholt werden, sondern werden an die Haustüre geliefert.
  • Große Müllsäcke (für Kissen, Bettdecken, und ähnliches)
  • Klebeband, Kreppband und Filzmarker
  • Moltofill oder Ähnliches
  • Seidenpapier für Geschirr und gebrechliche Gegenstände
  • Überprüfung von Einzugsermächtigungen/Daueraufträgen etc.
  • Nicht Notwendiges verpacken
  • Nahrungsmittelvorräte aufbrauchen
  • Gardinen und Vorhänge anpassen

 

Ab 2 Woche vorher:

  • Umzugskartons packen
  • Nachbarn informieren
  • Renovierungsarbeiten in der alten Wohnung
  • Schlüssel für die neue Wohnung besorgen
  • Namensschilder vorbereiten
  • Neue Nachbarn über den Umzug informieren

 

Tipp: Damit die Kartons nicht zu schwer werden, halb mit Büchern und halb mit Kleidung packen bzw. halb mit Geschirr und halb mit Kleidung packen.

Ein paar Tage vor dem Umzug

  • Parkplatz vor dem Haus reservieren – alte und neue Wohnung
  • Umzugskartons packen
  • Terminbestätigung mit den Umzugshelfern

 

Spätestens am Tag vor dem Umzug

  • Möbel zerlegen
  • Bargeld abheben
  • Verpflegung und Getränke für die Umzugshelfer besorgen
  • Teppiche/Parkettböden schützen
  • Handy aufladen
  • Kühlschrank oder Gefrierschrank abtauen
  • Putzsachen in der alten Wohnung bereit halten, zumindest Besen (vgl. „Besenrein“)
  • Das Treppenhaus auf Vorschäden überprüfen
  • Löcher in den Wänden füllen
  • Restliche Sachen einpacken

Extra packen:

  • Persönliche Unterlagen und Wertgegenständen
  • Persönlichen Bedarf wie frische Kleidung, Kulturbeutel und Medikamente.
  • Werkzeugkiste oder Karton inklusive Lampen und Glühbirnen für die neue Wohnung
  • Karton mit Putzsachen, Seife, Handtüchern und Toilettenpapier

 

Checkliste für den Umzugstag

  • Umzugsfahrzeug abholen
  • Verpflegung für die Umzugshelfer herrichten
  • Restliches Umzugsgut packen
  • Umzugshelfer einweisen
  • Lampen abmontieren

 

Checkliste Wohnungsübergabe alte Wohnung

  • Namensschilder abmontieren
  • Treppenhaus reinigen und auf Umzugsschäden überprüfen
  • Begehung mit dem Vermieter, Übergabeprotokoll ausfüllen, Zählerstände ablesen, Schlüsselübergabe und Vereinbarung über die Rückzahlung der Kaution.

 

Checkliste für die neue Wohnung

  • Treppenhaus auf Vorschäden überprüfen
  • Umzugshelfer einweisen, inklusive Möbelstellplan
  • Teppichböden/Parkettböden abdecken
  • zuerst Möbel platzieren dann Kartons oder Bereiche für die Umzugskartons mit Kreppband markieren
  • Beleuchtung montieren
  • neue Wohnung putzen
  • Treppenhaus reinigen und auf Schäden durch den Umzug überprüfen
  • Trinkgelder verteilen
  • Namensschilder anbringen

 

Kurz nach dem Umzug

  • Fahrzeuge ummelden
  • Ummelden Einwohnermeldeamt
  • E-Mail Signatur ändern
  • Entspannen und sich selbst belohnen

 

Nach dem Umzug

  • Die neue Umgebung erkunden
  • Die neuen Nachbarn einladen
  • Einweihungsparty veranstalten
  • Alle Belege sammeln für die Werbungskosten innerhalb der Steuererklärung

 

Neuer Job am neuen Wohnort

Oft ist ein neuer Job der Anlass für einen Umzug. Eine gute Vorbereitung für den Neuanfang gibt einem Sicherheit und verstärkt den Eindruck einer professionellen Arbeitsweisung:

 

Alles Gute in Ihrem neuen Zuhause!

[printfriendly]