Kündigungsschreiben Vorlage für Arbeitnehmer und wichtige Tipps dazu

2



Für Ihr individuelles Kündigungsschreiben haben wir eine Vorlage aus Textbausteinen zusammengestellt aus denen Sie Ihr persönliches Kündigungsschreiben zusammenstellen können. Außerdem bieten wir eine Vorlage in Word zum kostenlosen Download und haben wichtige Tipps zusammengestellt, was es rund um die Kündigung zu beachten gibt.




Aufbau des Kündigungsschreibens

Das Kündigungsschreiben enthält mehrere Elemente:

  • Kündigung mit Datum
  • Bitte um Bestätigung und Arbeitszeugnis
  • Antrag auf Resturlaub oder Auszahlung
  • Dank und Wünsche

 

Für diese Elemente haben wir Ihnen Textbausteine zusammengestellt, aus denen Sie Ihr individuelles Kündigungsschreiben zusammenstellen können. Je nach Anlass wird die Kündigung dadurch förmlicher oder persönlicher.

Die Textbausteine können Sie per Copy und Paste in Ihr persönliches Briefpapier einfügen oder die Vorlage verwenden, die wir Ihnen unter Download bereitgestellt haben.

Premium-Bewerbungsvorlagen kostenlos downloaden

Die Formatierung des Schreibens orientiert sich dabei an der DIN-Norm 5008, dem Standard für Geschäftsbriefe. Dieser Standard ist nur eine Empfehlung zur Orientierung und muss nicht genau eingehalten werden.

 

Wichtige Punkte zum Kündigungsschreiben

  • Die Kündigung erfolgt immer schriftlich mit einem Kündigungsschreiben.
  • Das Kündigungsschreiben wird mit vollem Namen unterschrieben.
  • Der Vorgesetzte sollte vor den Kolleg/innen über die Kündigung informiert werden.
  • Die Kündigung wird am besten persönlich überreicht. Alternativ kann die Kündigung per Post versandt werden, am besten als Einschreiben mit Rücksendeschein.
    Bitte beachten: Das Datum der Zustellung beim Arbeitgeber gilt als Eingangsdatum der Kündigung.
  • Ein oder zwei Zeilen des Dankes sind angebracht.
  • Wenn Sie nicht im Guten auseinandergehen, sollte das Kündigungsschreiben sachlich formuliert sein.
  • Eine Begründung muss bei einer ordentlichen Kündigung nicht genannt werden, außer der Arbeitsvertrag verlangt dies. Am Ende des Artikels finden Sie Informationen zu einer außerordentlichen Kündigung.

Kündigungsschreiben Vorlage

Folgende Elemente sind im Kündigungsschreiben enthalten:

  • Eigener Name, Anschrift
  • Empfänger Name, Anschrift
  • Datum des Kündigungsschreibens
  • Betreffzeile
  • Kündigung mit Datum
  • Bitte um Bestätigung
  • Bitte um Arbeitszeugnis
  • Wie mit dem Resturlaub umgegangen werden soll.
  • Dank für die Zusammenarbeit
  • Wünsche an den Arbeitgeber
  • Abschiedsgruß, handschriftliche Unterschrift

 

Betreffzeile

Folgende Varianten für die Betreffzeile sind möglich. Eventuell macht es Sinn, die Betreffzeile durch eine zweite Zeile mit Personalnummer und Abteilung zu ergänzen.

Kündigung

Kündigung meines Arbeitsvertrages

Kündigung meines Arbeitsvertrages vom (Datum einfügen)

Kündigung zum (Datum einfügen)

Der erste Satz

Anmerkung: Nachfolgende Formulierungen stammen überwiegend aus den am Ende des Artikels genannten Quellen*.

Hiermit kündige ich Ihnen meinen bestehenden Arbeitsvertrag fristgerecht zum nächstmöglichen Datum.

Hiermit kündige ich Ihnen meinen bestehenden Arbeitsvertrag ordentlich und fristgerecht zum nächstmöglichen Datum.

Anmerkung: Mit diesen Formulierungen sind Sie erst mal auf der sicheren Seite. Darauf sollte der unten stehende Satz „Bitte um Bestätigung mit Datum“ folgen.

Hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag fristgerecht zum (Datum einfügen).

Hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag, den ich mit Ihnen am (Datum einfügen) geschlossen habe, fristgerecht zum (Datum).

Hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag unter Berücksichtigung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist zum (Datum einfügen).

Hiermit kündige ich mein bestehendes Arbeitsverhältnis, das ich am (Datum einfügen) mit Ihnen geschlossen habe, unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Frist von x Monaten zum (Datum einfügen).

Bitte um Bestätigung

Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung.

Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung sowie das Datum, wann der Arbeitsvertrag endet, schriftlich.

Bitte um Arbeitszeugnis

Ich bitte um die Anfertigung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses.

Bitte erstellen Sie mir ein qualifiziertes Arbeitszeugnis und lassen Sie mir dies zusammen mit meinen Arbeitspapieren an die obige Adresse zukommen.

Außerdem bitte ich Sie, mir ein qualifiziertes Arbeitszeugnis auszustellen.

Bitte senden Sie mir meine Arbeitspapiere sowie ein qualifiziertes Arbeitszeugnis an die oben aufgeführte Adresse.

Resturlaub

Anmerkung: Falls es ein Formular für Urlaubsanträge gibt, kann dieses ausgefüllt und der Kündigung beigelegt werden.

Hiermit beantrage ich meinen Resturlaub vom (Datum einfügen) bis (Datum einfügen).

Zeitgleich beantrage ich hiermit die verbleibenden (Zahl einfügen) Tage meines Jahresurlaubes, wodurch sich der (Datum einfügen) als mein letzter Arbeitstag ergibt.

Die restlichen (Zahl einfügen) Tage meines Jahresurlaubes bitte ich zu vergüten.

Dank an den Arbeitgeber

Ich bedanke mich für die (sehr) gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Ich konnte in diesem Unternehmen viel lernen und bin für die stets angenehme Unterstützung sehr dankbar. Ich bedauere, aus persönlichen Gründen diesen Schritt tun zu müssen und wünsche Ihnen und dem Unternehmen weiterhin von Herzen alles Gute.

Für die bisherige Zusammenarbeit bedanke ich mich herzlich.

Ich bedanke mich für die (sehr) angenehme Zusammenarbeit und wünsche Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Ich bedanke mich für die sehr angenehme und konstruktive Zusammenarbeit.

Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit und darf anmerken, dass ich mich in Ihrem Hause sehr wohl gefühlt habe und in den vergangenen Jahren viel lernen durfte.

Wünsche an den Arbeitgeber

Ich wünsche Ihnen persönlich und dem Unternehmen alles Gute für die Zukunft und weiterhin viel Erfolg.

Ich wünsche Ihnen und dem Unternehmen auch in der Zukunft viel Erfolg und alles Gute.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Handschriftliche Unterschrift

 

Kündigungsschreiben bei einer außerordentlichen Kündigung

Für eine außerordentliche Kündigung braucht es einen wichtigen Grund. Das kann zum Beispiel sein: mehrfach fehlende Gehaltszahlung oder Mobbing über einen bestimmten Zeitraum, gegen das nichts unternommen wurde.

Vor einer außerordentlichen Kündigung sollte man sich gut informieren, z.B. hier auf der Internetseite von Rechtsanwalt Hensche.

 

*Quellen:
http://www.huffingtonpost.de/bernd-storm/kuendigungsschreiben-richtig-erstellen_b_5197911.html
http://www.staufenbiel.de/ratgeber-service/arbeitsrecht/arbeitsvertrag-kuendigen/muster-kuendigung.html
http://www.kuendigungsschreiben-vorlage.de/Kuendigungsschreiben-an-den-Arbeitgeber-wegen-priva/

 

Link per E-Mail weiterempfehlen

Über den Autor

BewerbungsWissen.net bietet hochwertige und aktuelle Bewerbungstipps - zusammengefasst aus den besten Fachbüchern, guten Quellen im Internet und Gesprächen mit Personalentscheidern zum Thema Bewerbung. Weiterlesen ...