Bewerben ohne Berufserfahrung – worauf es ankommt

0

Der Bewerbungsprozess kann schon sehr nervenaufreibend sein. Das umso mehr, wenn Sie auf jede abgeschickte Bewerbung eine Absage bekommen. Ein Grund dafür kann sein, dass Ihnen Berufserfahrung für den angestrebten Job fehlt. Denn die setzen viele Arbeitgeber voraus. Wir verraten Ihnen, was Sie tun können, um trotzdem erfolgreich zu sein, wenn Sie sich ohne Berufserfahrung bewerben.




Der Teufelskreis

Bewerben ohne BerufserfahrungViele Stellenangebote setzen mehrere Jahre Berufserfahrung voraus. Bewerben ohne Berufserfahrung kann dann schon schwierig werden, wenn genau diese fehlt. Bewerber fragen sich daher, was sie tun sollen, um an den Job zu kommen. Denn ohne Job keine Berufserfahrung, aber auch ohne Berufserfahrung keinen Job…

Dann gilt es in erster Linie, die eigenen Vorstellungen und Wünsche zu überprüfen. Könnte es sein, dass Sie sich auf Jobs bewerben, die nicht ganz Ihren Kompetenzen und Fähigkeiten entsprechen? Beim Bewerben ohne Berufserfahrung kann es auch sinnvoll sein, etwas kleiner zu starten.

Fangen Sie an!

Daher lautet unser Tipp: Wenn Sie sich ohne Berufserfahrung auf Jobs bewerben, sollten Sie auch Jobs annehmen, die nicht das sind, was Sie sich ursprünglich vorgestellt haben. Um Berufserfahrung zu sammeln, muss man schließlich irgendwo anfangen. Nehmen Sie auch Jobangebote an, die scheinbar unter Ihren Voraussetzungen und Fähigkeiten liegen. Nach einiger Zeit haben Sie so etwas Berufserfahrung gesammelt und können sich auf andere Positionen bewerben.

Fehlende Berufserfahrung ausgleichen

Daneben haben Bewerber ohne Berufserfahrung noch eine andere Option: Machen Sie bereits im Anschreiben Ihrer Bewerbung deutlich, dass Sie auch ohne die geforderte Berufserfahrung der passende Bewerber für den Job sind.

Lesen Sie dazu die Stellenanzeige sehr sorgfältig. Neben der Berufserfahrung wird der zuständige Personaler auch noch weitere Anforderungen an den Bewerber formuliert haben. Das sind meist Dinge, die Sie auch außerhalb des beruflichen Umfelds erwerben und trainieren können. Damit können Sie diese auch nachweisen, wenn Sie gar nicht in der betreffenden Branche gearbeitet haben.

Die klassischen Soft Skills gehören genau hier hin. Also Kompetenzen wie

  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Eigenverantwortlichkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Überzeugungskraft

um nur einige zu nennen. Die können Sie auch in Ihrer Freizeit oder Schulzeit erworben haben. Waren Sie beispielsweise Klassensprecher während Ihrer Schulzeit, sollten Sie genau das im Anschreiben erwähnen.

Unser Tipp: Listen Sie nicht einfach Anforderungen, Kompetenzen und Soft Skills in der Bewerbung auf. Denn Behauptungen aufstellen kann schließlich jeder. Im Anschreiben zu Ihrer Bewerbung kommt es darauf an, dass Sie den Personaler sofort von sich überzeugen. Das wird Ihnen mit schlichten 0815-Formulierungen nicht gelingen.

Bewerben ohne Berufserfahrung: Hobbys und Ehrenamt

Führen Sie stattdessen konkrete Belege für Soft Skills auf, wenn Sie sich ohne Berufserfahrung bewerben. Haben Sie vielleicht in der Schule eine Veranstaltung mit organisiert? Dann sollten Sie das unbedingt aufführen. So zeigen Sie Teamfähigkeit und Einsatzfreude auch ohne in der betreffenden Branche gearbeitet zu haben.

Bewerben ohne Berufserfahrung kann auch dann gelingen, wenn Sie ehrenamtlich in Ihrer Freizeit gearbeitet haben. Auch das zeigt dem Personaler nämlich, dass Sie sich durchaus für Ihre Ziele einsetzen können.

Daneben hat ehrenamtliche Arbeit auch immer einen sozialen Aspekt und wird daher von Personalern gern gesehen. Wer seine Freizeit für andere „opfert“ zeigt, dass ihm andere Menschen sehr wichtig sind. Solche Mitarbeiter werden in Unternehmen gesucht. Schließlich trägt ein gutes Betriebsklima dazu bei, dass die Belegschaft insgesamt motivierter und zielstrebiger an die Arbeit geht.

Pflegen Sie Ihr Netzwerk

Bewerben ohne Berufserfahrung kann auch dann gelingen, wenn Sie die richtigen Menschen kennen. Noch immer wird eine beträchtliche Anzahl von Stellen in Deutschland über das sogenannte „Vitamin B“, also Beziehungen, vergeben.

Das trifft Absolventen, also genau die Gruppe von Bewerbern, die sich meist ohne Berufserfahrung bewerben müssen, besonders hart. Denn geschäftliche Beziehungen baut man in der Regel nur im Beruf auf. Das ist aber noch kein Beinbruch.

Wenn Sie sich ohne Berufserfahrung bewerben möchten, können Sie aktiv Ihr Netzwerk ausbauen:

  • Besuchen Sie Karrieretage
  • Gehen Sie auf Jobmessen
  • Melden Sie sich auf Xing oder LinkedIn an

Das sind Nut drei Möglichkeiten, wie Sie zu geschäftlichen Kontakten kommen können. Manchmal kann es auch nützlich sein, im Verwandten- und Freundeskreis nachzufragen. Meist gibt es immer Einen, der Einen kennt, der Einen kennt…

Bewerben ohne Berufserfahrung: Zeigen Sie Flexibilität

Wir haben es oben bereits angesprochen: Bewerben ohne Berufserfahrung kann funktionieren, wenn Sie bereit sind, Ihre Vorstellungen und Wünsche etwas herunterzuschrauben und Berufe zu ergreifen, die anfangs nicht auf Ihrer Liste standen. Damit zeigen Sie Flexibilität – eine weitere Eigenschaft, die Personaler bei Bewerbern suchen.

Diese Flexibilität bezieht sich übrigens auch auf den Einsatzort. Unter Umständen kann es Ihnen weiterhelfen, wenn Sie sich nicht nur in unmittelbarer Umgebung Ihres aktuellen Wohnortes bewerben. In anderen Teilen von Deutschland (oder vielleicht sogar Europas) haben Sie auch die Chance, einen Job zu finden. Mit etwas Glück ist Ihre Qualifikation dort sogar gefragter.

Schränken Sie Ihre Suche nach einem Job also nicht nach dem Arbeitsort ein, sofern Ihnen das möglich ist, bewerben Sie sich deutschlandweit. Damit erhöhen Sie nochmals Ihre Chancen, auch ohne Berufserfahrung an Ihren Traumjob zu kommen.

Link per E-Mail weiterempfehlen

Über den Autor